Nürnberg, 02. Juni 2021 – Die abl social federation GmbH (abl) hat ihre preisgekrönte Omni-Channel-Marketing-Platform umbenannt. Von nun an läuft die OCMP unter dem Namen Omni-Channel-Management-Platform.

Omni-Chanel-Management-Platform mit kundenzentriertem Fokus

Die in 2015 entwickelte OCMP wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich den technischen Neuerungen, Feedback und aktuellen Markt-Trends angepasst. Kunden aus diversen Branchen wie dem Bankensektor, dem öffentlichen Nahverkehr oder Städten und Kommunen arbeiten seither mit der Plattform, um zusätzlichen Nutzen aus ihrer WLAN-Infrastruktur zu ziehen.  Da die aktuelle Version V3 mittlerweile zahlreiche neue Features enthält, die das Leistungsspektrum deutlich erweitern, soll die OCMP nun als Omni-Channel-Management-Platform mit neuem Namen in die Zukunft geführt werden. Die Umbenennung unterstreicht zudem den neu gesetzten, kundenzentrieren Fokus: Den Kunden der OCMP soll ein ganzheitlicher Management-Ansatz geboten werden, mit dem die gesamte Prozesskette durch die Plattform abgedeckt werden kann. Mit diversen intelligenten Services können Kunden ihre Inhalte zentral in die OCMP hochladen, diese dort verwalten und die Kampagnen im Anschluss an verschiedenen Standorten ausspielen. Zudem kann durch intelligente Analytics eine umfangreiche Erfolgsmessung vorgenommen werden. Ohne die Einbindung oder Nutzung weiterer 3rd Party Tools findet somit ein zentrales Management über die OCMP statt.

OCMP – Good Insights for better business actions 

Die von dem Nürnberger Unternehmen entwickelte, patentierte OCMP bietet ihren Kunden die Möglichkeit, mehr über die Wirksamkeit ihrer Kampagnen zu erfahren. Frei nach dem Motto „bessere Entscheidung durch bessere Einsichten“ punktet die OCMP mit auf Cisco basierter Hardware und durch die extrem nutzerfreundliche Oberfläche. Besonders wertvoll ist dabei die Analytics Section, die mit neu überarbeitetem Dashboard und erweiterten Grafiken eine bessere Darstellung der Insights, also der relevanten Zahlen, bietet. So kann der Betreiber den Erfolg seiner Kampagne auswerten und diese optimieren – ein echtes Plus für alle WiFi-Business-Treibende. Die ausgewerteten Daten ermöglichen die gezielte Ansprache der Verbraucher mit ausgewählten Botschaften. Dabei können die WLAN-Netze mit eigenen Inhalten oder Werbung während des Logins einen zusätzlichen Mehrwert anbieten, der den abl-Partnern eine erfolgreiche Re-Monetarisierung ermöglicht. So werden entstehende Kosten des Anbieters durch bezahlte Werbebotschaften umverteilt.

Patentierte Technologie mit Auszeichnung 

„Wir entwerfen globale Lösungen, die für den lokalen Markt absolut relevant sind. Es ist uns eine große Freude, dass wir von unseren Kunden so gutes Feedback erhalten und wir sie durch die OCMP in ihrem Business unterstützen können. Dies werden wir in der Zukunft durch den weiteren Ausbau von kundenrelevanten Features noch verstärken,“ fasst Mohamed Fakhfakh, Director of Platform & Products die Leistung der OCMP zusammen. Zusätzlich zu dem klassischen WiFi-Funktionsumfang bietet die OCMP durch ein integriertes Digital Signage Produkt die Möglichkeit, die Botschaft auf interaktiven Werbe-Screens zu verlängern.

Über abl:  Die abl social federation GmbH (abl) wurde 2013 in Mittelfranken/Nürnberg gegründet. Ihr Ziel ist es, Kunden einen hochwertigen, zuverlässigen und innovativen WLAN- und Netzwerkdienst anzubieten. Heute ist abl ein Full-Managed-Service-Anbieter von mobilen und stationären WLAN- und Netzwerk-Infrastrukturen im öffentlichen Raum (Öffentliches WLAN und ÖPNV-Vernetzung), aber auch für unternehmenskritische Netzwerke mit hohen Sicherheitsanforderungen. Weitere Schwerpunkte des abl-Portfolios sind Datenanalysekonzepte und Monetarisierungsmodelle unter Verwendung der Omni-Channel-Management-Platform (OCMP). abl beschäftigt heute 70 Mitarbeiter aus mehr als einem Dutzend verschiedener Nationen, hat Partner in Europa, Asien und den USA, ist DSGVO-konform, bei der Bundesnetzagentur gemeldeter Telekommunikationsdienstanbieter, ein eduroam-registrierter Anbieter sowie ISO-9001- und ISO-27001-zertifiziert. Homepage: www.abl-solutions.com

Pressekontakt: Britta Simon, John Warning Corporate Communications GmbH, Telefon: +49 (0)40 533 088 84, Mail: b.simon@johnwarning.de