Nürnberg, 4. Dezember 2020 – Diese Woche wurde die abl social federation GmbH mit dem Deloitte Technology Fast 50 Award ausgezeichnet. Die Platzierung basiert auf dem prozentualen Umsatzwachstum der vergangenen vier Geschäftsjahre (2016-2019). Das innovative ScaleUp konnte ein Wachstum von 278,23% Prozent in diesem Zeitraum erzielen. Zu diesem Umsatzwachstum trug die selbst entwickelte Technologie der abl, die Omni-Channel-Marketing-Platform (OMCP), maßgeblich bei. Mit der eigens patentierten und preisgekrönten OMCP lässt sich zielgruppenspezifische Werbung auf Endgeräte schicken. Mit den so generierten Einnahmen von Drittanbietern lassen sich die Kosten für die Implementierung und den Betrieb des WLAN‘s ausgleichen – eine klassische Win-Win-Situation.

„Die Fast 50 Award Auszeichnung gibt nicht nur unserer Technologie, sondern auch unserem gesamten Unternehmen bei der Bestrebung recht, den digitalen Wachstum in Deutschland voran zu treiben.“ bewertet Benjamin Akinci, CEO und Founder der abl, die Wachstumsrate von 278,23 Prozent der vergangenen vier Jahre besonders positiv. „Die Preisträger des Deloitte Technology Fast 50 zeigen mit ihren Produkten und Services, wie sich Innovationen und unternehmerischer Erfolg vereinen lassen“, erklärt Dr. Andreas Gentner, Partner und Leiter des Bereichs Technology, Media & Telecommunications EMEA bei Deloitte. „Ich wünsche unseren Teilnehmern und Preisträgern alles Gute für ihre unternehmerische Zukunft. Ihr Erfolg stimmt optimistisch für den Tech-Standort Deutschland.“

Über abl:  Die abl social federation GmbH (abl) wurde 2013 in Mittelfranken/Nürnberg gegründet. Ihr Ziel ist es, Kunden einen hochwertigen, zuverlässigen und innovativen WLAN- und Netzwerkdienst anzubieten. Heute ist abl ein Full-Managed-Service-Anbieter von mobilen und stationären WLAN- und Netzwerk-Infrastrukturen im öffentlichen Raum (Öffentliches WLAN und ÖPNV-Vernetzung), aber auch für unternehmenskritische Netzwerke mit hohen Sicherheitsanforderungen. Weitere Schwerpunkte des abl-Portfolios sind Datenanalysekonzepte und Monetarisierungsmodelle unter Verwendung der Omni-Channel-Management-Platform (OCMP). abl beschäftigt heute 70 Mitarbeiter aus mehr als einem Dutzend verschiedener Nationen, hat Partner in Europa, Asien und den USA, ist DSGVO-konform, bei der Bundesnetzagentur gemeldeter Telekommunikationsdienstanbieter, ein eduroam-registrierter Anbieter sowie ISO-9001- und ISO-27001-zertifiziert. Homepage: www.abl-solutions.com

Über Deloitte: Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für die rund die 312.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guaran-tee“ (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch „Deloitte Global“ genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie auf http://www.deloitte.com/de/UeberUns

Pressekontakt: Britta Simon, John Warning Corporate Communications GmbH, Telefon: +49 (0)40 533 088 84, Mail: b.simon@johnwarning.de