Nürnberg, 1. Dezember 2020 – Ab sofort ist die abl social federation GmbH aus Nürnberg in ganz Deutschland vertreten. Mit abl kommt ein Dienstleister nach Düsseldorf, der Verbindungen schafft und die Digitalisierung in Deutschland weiter vorantreibt. Der Full-Managed-Service-Anbieter betreibt bereits landesweit WLAN-Großprojekte und unterstützt Schulen bei der so wichtigen Digitalisierung. Nach der Standorterweiterung in Berlin im Jahr 2017 und in Hamburg, ebenfalls Ende dieses Jahrs, geht abl einen weiteren großen Schritt in Richtung Wachstum.

Spannender Ort für neuen Wirkungskreis

Mit den neuen Büroräumen im Düsseldorfer Wahrzeichen im Neuen Zollhof 1 schließt das hochinnovative Scale-Up seine Kompassrose im Westen: die südliche Ausrichtung befindet sich in Nürnberg, die östliche in Berlin und die nördliche in Hamburg. So sind die abl Mitarbeiter auch im Westen Deutschlands vor Ort und finden hier die Nähe zu wichtigen Partnern. „Der Vorteil in jeder Himmelsrichtung einen Standort zu haben liegt, neben der besseren Betreuungsmöglichkeit für unsere Key-Accounts, auch darin neue Mitarbeiter und Talente vor Ort zu finden, die unser Team stärken“, erklärt Benjamin Akinci, CEO und Founder der abl social federation GmbH. In den modernen Räumlichkeiten im Düsseldorfer Medienhafen finden zukünftig sechs Mitarbeiter auf etwa 167 Quadratmetern ihren neuen Arbeitsplatz um Kunden und Bürger unkompliziert und sicher eine digitale Anbindung zu ermöglichen.

Über abl:  Die abl social federation GmbH (abl) wurde 2013 in Mittelfranken/Nürnberg gegründet. Ihr Ziel ist es, Kunden einen hochwertigen, zuverlässigen und innovativen WLAN- und Netzwerkdienst anzubieten. Heute ist abl ein Full-Managed-Service-Anbieter von mobilen und stationären WLAN- und Netzwerk-Infrastrukturen im öffentlichen Raum (Öffentliches WLAN und ÖPNV-Vernetzung), aber auch für unternehmenskritische Netzwerke mit hohen Sicherheitsanforderungen. Weitere Schwerpunkte des abl-Portfolios sind Datenanalysekonzepte und Monetarisierungsmodelle unter Verwendung der Omni-Channel-Management-Platform (OCMP). abl beschäftigt heute 70 Mitarbeiter aus mehr als einem Dutzend verschiedener Nationen, hat Partner in Europa, Asien und den USA, ist DSGVO-konform, bei der Bundesnetzagentur gemeldeter Telekommunikationsdienstanbieter, ein eduroam-registrierter Anbieter sowie ISO-9001- und ISO-27001-zertifiziert. Homepage: www.abl-solutions.com

 

 

Pressekontakt: Britta Simon, John Warning Corporate Communications GmbH,

Telefon: +49 (0)40 533 088 84, Mail: b.simon@johnwarning.de