Presse

abl holt sich mit dem neuen COO Herbert Bockers geballte Kompetenz ins Haus

Nürnberg, 27. September 2021 – Die abl social federation GmbH (abl) bezieht durch die neueste Personalie klare Stellung für starke Führungskräfte, deren Kurs auf Wachstum ausgerichtet ist. Mit Herbert Bockers als neuem COO gewinnt das aufstrebende Nürnberger Unternehmen wertvolles Knowhow für die zukünftige, strategische Ausrichtung.

Starker Zuwachs für die Führungsriege der abl

Als Full-Managed-Service-Anbieter hat sich die abl auf die Bereitstellung hochsicherer, leistungsstarker WLAN-Infrastrukturen spezialisiert. Weitere Schwerpunkte des Unternehmens sind Datenanalysekonzepte und Monetarisierungsmodelle unter Verwendung der preisgekrönten Omni-Channel-Management-Platform (OCMP). Jetzt konnte das einstige Start-up mit Herbert Bockers einen der profiliertesten Köpfe der deutschen Systemhauslandschaft für sich gewinnen. Als ehemaliger COO eines international agierenden IT-Dienstleister konzentrierte sich Herbert Bockers in den vergangenen Jahren auf die Modernisierung der Geschäftssystemprozesse, die Anpassung der bestehenden Shared Services sowie die Digital Transformation der verschiedenen Firmensegmente. „Ich kenne Herbert schon seit Jahren und weiß, neben seinem enormen Erfahrungsschatz, vor allem seine Hands-on-Mentalität, Durchsetzungsstärke und Persönlichkeit zu schätzen,“ erklärt Benjamin Akinci, CEO und Founder der abl.

 

Mit Kurs auf Wachstum in die Zukunft

Als Service Direktor und Vorstand eines international führenden Systemhauses  bringt der neue COO beachtliche Branchenerfahrung mit, die abl auf dem nationalen wie internationalen Markt stärken werden. „Für meine neue Position als COO eines jungen, hervorstrebenden Start-ups habe ich mich, neben den vielfältigen Wachstumsmöglichkeiten die sich hier bieten, vor allem wegen der Geschichte des Unternehmens und den Menschen mit denen ich Zusammenarbeiten werde entschieden“, erklärt Bockers den für die Branche vielleicht überraschenden Schritt. „Mit Herbert an unserer Seite wollen wir beweisen, dass das Business, das wir in Deutschland bereits erfolgreich praktizieren, auch auf andere Kontinente skaliert werden kann,“ erklärt Akinci die Bedeutung der neuen Personalie für sein Unternehmen. Damit ist die Aufgabe als Key-Player, um die abl auf das nächste Level zu bringen und eine global skalierende Organisation aufzubauen, klar definiert. Hanna Metzger, die den Stab an den neuen COO übergibt, bleibt ein wichtiger Bestandteil der abl Führung und stellt ihre Kompetenzen als Chief Administrative Officer (CAO) zur Verfügung.

Jetzt teilen auf:
Britta Simon

Britta Simon

Pressekontakt

Ihre Ansprechpartnerin

Unsere Expertin ist für Sie erreichbar. Presseanfragen richten Sie ebenfalls an unsere  Sprecherin.